Odborný tisk Architektura

Zertifizierte Fahrzeugsperre OktaBlock: Hörmann stattet Weihnachtsmarkt in Kassel mit mobilen Pollern aus

Zehn mobile Fahrzeugsperren von Hörmann sichern ab sofort den diesjährigen Kasseler Weihnachtsmarkt ab. Damit werden die Bürgerinnen und Bürger während des Weihnachtsmarktes vor möglichen Angriffen von Fahrzeugen geschützt. Die Stadt Kassel entschied sich für den OktaBlock TR, welcher nach internationalen Normen und Vorschriften der Polizei zertifiziert ist und laut Herstellerangaben als einziges am Markt erhältliches System die Anforderungen der Stadt erfüllt. 

Hörmann Zufahrtskontrollsysteme: Mobile Fahrzeugsperre OktaBlock

Unter dem Namen OktaBlock bietet Hörmann ab sofort mobile Fahrzeugsperren zum Absichern von Zufahrten und Veranstaltungen unter freiem Himmel gegen durchbrechende Kraftfahrzeuge an. Die – laut Herstellerangaben – Weltneuheit erfüllt die Crashtest-Standards der internationalen Sicherheitsnormen BSI PAS68:2013 und IWA-14-1:2013. Gleiches gilt für die technische Richtlinie der deutschen Polizei für mobile Fahrzeugsperren, für deren Anforderungen die Variante OktaBlock TR konzipiert wurde. Im Gegensatz zu anderen mobilen Lösungen gelten die Zertifikate auch schon beim Einsatz einzelner Module. Das Verbinden mehrerer Module ist demnach nicht erforderlich, wodurch der OktaBlock sehr flexibel in den unterschiedlichsten Konstellationen nutzbar ist. In Deutschland bietet Hörmann die mobile Fahrzeugsperre auf Kauf- und Mietbasis an.

Zufahrtskontrollsysteme: Schranken ohne Grenzen

Zufahrtskontrollen, Schranken, Bewirtschaftungs- und Bezahlsysteme: Moderne Parkplätze und Parkhäuser werden durch komplexe Lösungen gesteuert. Doch welche Variante eignet sich für welchen Einsatzzweck?

Hörmann unterstützt bei der digitalen Planung von Gebäuden: Digitale Planung mit BIM-Modellen

Seit Anfang 2018 stellt Hörmann BIM-Daten zur Verfügung und baut seither das Angebot stetig aus. Aktuell können für mehr als 100 Produkte BIM-Daten aus allen Produktbereichen genutzt werden.

Hörmann Neuheiten rund um den Garagentor-Antrieb: Mehr Komfort durch smarte Technik

Die vierte Generation der Hörmann Garagentor-Antriebe zeigt sich nach der jüngsten Weiterentwicklung nicht nur leistungsfähiger, sondern auch intelligenter als die vorherige. So eröffnet eine integrierte HCP-Bus-Schnittstelle die Möglichkeit, die neuen Antriebe in bestehende Smart-Home-Systeme einzubinden. Darüber hinaus bietet Hörmann mit der neuen BlueSecur App eine komfortable Bedienungsalternative für Garagentore und Haustüren.

Haustür ThermoSafe Hybrid: Hörmann Haustür setzt neue Standards

Neben der ThermoPlan Hybrid hat Hörmann ein zweites Haustür-Modell aus einer Aluminium-Edelstahl-Kombination in sein Programm aufgenommen: Die neue Haustür ThermoSafe Hybrid bietet eine nach Herstellerangaben einmalige, serienmäßige Sicherheitsausstattung sowie eine hohe Formstabilität und Witterungsbeständigkeit.

Kulturhotel: Das Motel One im Upper West in Berlin

In den guten alten Zeiten der Bonner Republik schlug am Breitscheidplatz das Herz Westberlins. Mit der Wende wurde es nach Berlin Mitte verpflanzt – und Ku’damm, Zoo und Kantstraße lagen plötzlich im Windschatten der Stadtentwicklung. Anspruchsvolle Neubauten sollen dies wieder ändern. Das Hotel Motel One im Upper West Tower ist eines der Mosaiksteinchen. 

SPU 67 Thermo von Hörmann: Besonders wärmegedämmtes Industrie-Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren daher eine bessere Wärmedämmung. Dieser Anforderung entsprechend bietet Hörmann das Industrie-Sectionaltor SPU 67 Thermo an, das den Temperaturverlust an Toröffnungen minimiert. Es besitzt eine bis zu 84 Prozent bessere Wärmedämmung als Tore mit 42 mm starken Lamellen und ist damit nicht nur für den Einsatz in der Lebensmittel- und Kühllogistik geeignet, sondern auch als energieeffizienter Abschluss für andere Gewerbeobjekte. 

Schulneubau Gesamtschule Lippstadt: Gebaute Lehre – Architektur und Pädagogik

Im Schulbau bewegt sich etwas. Dies folgt zum einen der baulichen Notwendigkeit – viele Schulen sind sanierungsbedürftig, Neubauten werden aufgrund der geburtenstarken Jahrgänge benötigt. Zum anderen reagieren Planer baulich auf veränderte Bildungskonzepte. Multifunktionale Räume und spielerische Raumkonzepte ersetzen den klassischen Frontalunterricht. Swiatkowski-Suerkemper Architekten schufen entsprechend des pädagogischen Ansatzes einen neuen, großzügigen Ort des Lernens und des Austausches. Für diese Arbeit erhielten sie den Schulbaupreis 2018. Bei der Realisierung des preisgekrönten Schulgebäudes entschieden sich die Architekten für Türlösungen von Hörmann und Schörghuber.

Erweiterung der High Security Line: Weltneuheit im Bereich der Poller

Nachdem Hörmann seit 2017 Zufahrtskontrollsysteme wie Poller, Durchfahrtssperren und Reifenkiller im Programm hat, präsentiert der Hersteller nun zur BAU Neuheiten im Bereich der Poller. Mit den automatischen Pollern A 275-M30-900 E und A 275-M50-900 E wird das Produktprogramm der High Security Line erweitert. Damit werden weitere Poller angeboten, die sensible Bereiche absichern und dafür höchsten Sicherheitsanforderungen entsprechen. Sie verfügen über einen bürstenlosen Motor und eine optionale EFO-Notfunktion. Diese Kombination ist laut Herstellerangaben erstmalig auf dem Markt verfügbar.

Hörmann ThermoPlan Hybrid: Neue Eleganz für den Haustüren-Bereich

Hörmann ergänzt sein Programm um eine neue Haustür aus einer Aluminium-Edelstahl-Kombination. Die ThermoPlan Hybrid zeichnet sich durch eine beidseitige Flächenbündigkeit des Türblatts zur Zarge aus und ist besonders robust und witterungsbeständig.

Schranken, Schrankenanlagen und Kassenautomaten: Zufahrtskontrollsysteme für Dauerparksysteme und bezahltes Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten sind ein wichtiger Baustein innerstädtischer Infrastrukturen. In Wohneinheiten müssen Parkflächen für die Anwohner geplant werden, Arbeitsstätten benötigen Mitarbeiterparkplätze und Hotels Stellflächen für die PKW ihrer Gäste. Hörmann bietet für die Ein- und Ausfahrregelung von kleinen Parkplätzen bis hin zu großen Parkhäusern Schranken, Ein- und Ausfahrstationen und Kassenautomaten an.

Hochwertiger Ladenabschluss: ShopRoller SR von Hörmann

Innerhalb von Shopping-Centern, Flughäfen oder größeren Geschäften besteht häufig die Anforderung, Läden, in denen hochpreisige Produkte wie Schmuck oder Elektronik angeboten werden, außerhalb der Geschäftszeiten sicher abzuschließen. Zusätzlich kommt es hier oft auch auf ein ansprechendes Erscheinungsbild an. Mit dem neuen ShopRoller SR von Hörmann bietet der Hersteller eine hochwertige Rolltorlösung an, die optional über eine einbruchhemmende Ausstattung verfügt.

4x4 Konzept: Innentüren Concepto im Trenddesign

Hörmann Holz-Innentüren stehen für hochwertige Materialien, Langlebigkeit und vielfältige Designs, sodass für jeden Einrichtungsstil die passende Tür im Angebot ist. Besonders einen modernen Einrichtungsstil ergänzen die Innentüren Concepto der DesignLine. Die Trendfarben Weiß, Anthrazit und Grau treffen auf matte, strukturierte und hochglänzende Oberflächen. Neu sind die Türen nun auch in der beliebten Farbe „Taupe“ und mit einer im Türenmarkt komplett neuen Oberfläche in Leinen-Struktur erhältlich.

Platzsparender textiler Feuerschutz: Feuerschutzvorhang FlexFire

Hörmann erweitert sein Brandschutz-Portfolio um den textilen Feuerschutzvorhang FlexFire aus Glasfilamentgewebe, der sich vor allem in Objekten eignet, in denen wenig Platz oberhalb oder seitlich der Öffnung zur Verfügung steht. Der Vorhang erreicht die Feuerbeständigkeitsklasse E 120.

DryTec Blockzargen von Hörmann: Vollständige Flächenbündigkeit für harmonische Türansicht

Für eine harmonische Ansicht in der Raumgestaltung werden häufig flächenbündige Türlösungen eingesetzt. Diese fügen sich bei entsprechender Montage nahezu unsichtbar in die Wand ein. Stumpf einschlagende Türblätter in Verbindung mit den passenden Zargen sorgen für diese vollständige Integration in die Wand. Hörmann bietet mit den DryTec Blockzargen 62/55 bzw. 62/75 und der stumpf einschlagenden STS Tür die Möglichkeit, eine Flächenbündigkeit zu erzeugen, die auf beiden Seiten der geschlossenen Tür sichtbar ist.

KunstCampus in Berlin: Zentrales Wohnen zwischen Kunst und Kultur

Ein prominenter Bauplatz, eine kristalline Fassade und ein anspruchsvolles Vermarktungskonzept: Der KunstCampus in Berlins Europacity vereint hochwertigen Wohnungsbau mit ambitionierten Kunstgalerien und spricht ein großstädtisches Publikum an. Im Inneren werden Brandabschnitte durch Feuerschutz-Schiebetore von Hörmann voneinander getrennt. Die Zufahrt zur Tiefgarage erfolgt durch ein Hörmann Sammelgaragentor.

Hörmann auf der BAU 2019: Neuer Produktbereich und noch größere Standfläche

Bislang zeigte sich Hörmann auf der Messe BAU gewohnt vielfältig und produktstark auf mehr als 1.400 qm. 2019 kommen noch weitere 120 qm hinzu, auf denen der Tor- und Türhersteller auf dem Messestand 302 in Halle B3 seinen Besuchern unter anderem ein komplett neues Produktprogramm zeigen wird.

Die Chancen der Digitalisierung nutzen: Hörmann erstellt BIM-Daten

Im Rahmen der Digitalisierung des Bauwesens spielt BIM (Building Information Modeling) eine tragende Rolle. Mit BIM kann ein gesamtes Bauvorhaben in einem digitalen Modell dargestellt werden, über das alle relevanten Informationen zur Planung, Ausführung und Bewirtschaftung gebündelt und zentral abrufbar sind. Hörmann stellt dafür Informationen zu Bauelementen als BIM-Daten zur Verfügung. Darüber hinaus gehört Hörmann zu den Gründungsmitgliedern des Fachverbandes „Bauprodukte Digital“, der sich zum Ziel gesetzt hat, gemeinsam die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und mitzugestalten.

Hochwertiger Design-Drücker: Komé-Drücker mit flächenbündiger Rosette

Mit einem erweiterten Programm für Türdrücker bietet Hörmann Architekten, Planern und Partnern eine neue Möglichkeit, Objekttüren und vor allem T30 Brandschutztüren noch mehr Individualität zu verleihen. Der Komé-Drücker ist mit flächenbündiger Rosette verfügbar und sorgt damit in Verbindung mit stumpf einschlagenden Türen für eine vollständig flächenbündige Türansicht.

Größter Einzelauftrag in Unternehmensgeschichte: Hörmann beliefert Metro Logistikzentrum mit Türen, Toren und Verladetechnik

Die Hörmann Gruppe hat den von der Metro Logistics betriebenen größten Logistikstandort Deutschlands mit Türen, Toren und Verladetechnik ausgestattet. Im Zeitraum zwischen April 2017 und Februar 2018 lieferte der Hersteller jeweils 407 Industrie-Sectionaltore in Kombination mit Ladebrücken und Vorsatzschleusen, 58 Feuerschutz-Schiebetore, 13 Schnelllauftore, 42 weitere Industrie-Sectionaltore und rund 250 Türen für Metros größten Logistikstandort in Marl.

Informationsveranstaltung im Hörmann Forum: Herstellerinitiative „Bauprodukte Digital“ will wachsen

In der Zusammenarbeit mit Architekten und Bauplanern spielt BIM, die digitale Bauwerksmodellierung, eine immer bedeutendere Rolle. Allerdings fehlen in Europa noch einheitliche Standards und praxistaugliche Implementierungsansätze. Um hier aktiv mitzuarbeiten, haben Hersteller von Bauprodukten 2017 die Herstellerinitiative „Bauprodukte Digital“ gegründet.

In Licht gehüllt: Das Three George in Düsseldorf

Hadi Teherani verwandelte das in den 1970er Jahren entstandene Düsseldorfer DKV-Hochhaus unweit des Rheinufers in ein hochmodernes Bürogebäude mit außergewöhnlicher Gebäudehülle und LEED-Gold-Zertifizierung. Im Fokus der umfangreichen Revitalisierung standen Fassade, Haustechnik und Innenausbau. Mit verschiedenen Standard-, aber auch Sonderlösungen von Hörmann ließ sich die anspruchsvolle Gestaltung im Inneren des Hauses mit dem angestrebten technischen Know-how in Sachen Brand-, Rauch- und Schallschutz optimal kombinieren.

Angebotserweiterung im Bereich der Zufahrtskontrolle: Hörmann übernimmt Hermann Automation GmbH

In den vergangenen Tagen unterzeichnete der persönlich haftende Gesellschafter der Hörmann Gruppe, Christoph Hörmann, den Kaufvertrag zur Übernahme der Hermann Automation GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Mengerskirchen, circa 80 km nordwestlich von Frankfurt, ist seit mehr als 30 Jahren auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Parkraummanagement-Systemen spezialisiert.

Geprüfte Systemlösung von Hörmann: Transparenz und Funktion miteinander vereint

Jedes öffentliche Gebäude muss Brandschutz- und Fluchtweganforderungen erfüllen. Dass diese Aspekte außerdem mit Barrierefreiheit und Transparenz vereinbar sind, zeigt die geprüfte Systemkombination aus Automatik-Schiebetür und Aluminium-Rohrrahmenelement von Hörmann.

Hörmann erweitert Glastürenprogramm: Transparentes Wohnambiente mit Ganzglastüren

Ganzglastüren kommen im privaten Wohnungsbau immer häufiger zum Einsatz. Durch ihre Lichtdurchlässigkeit und ihr transparentes Erscheinungsbild haben sie vor allem in Sachen Raumhelligkeit und Design in Fluren, Küchen und Wohnzimmern viele Vorteile. Mit der Erweiterung des Glastürenprogramms „GlassLine“ reagiert Hörmann auf die Entwicklung und bietet vielfältige Designs an.

Top Mountain Crosspoint: Dynamisches Holz und schwere Maschinen

Abgeleitet von der Form einer Schneewechte und an den Schwung einer Skispur erinnernd, vereint der im Dezember 2015 eröffnete Top Mountain Crosspoint auf 2.175 Metern vier ganz unterschiedliche Nutzungen unter einem Dach: Neben dem höchstgelegenen Motorradmuseum Europas beinhaltet der Neubau ein Themenrestaurant mit Panoramaterrasse, eine Gondelbahn und die Mautstelle der Timmelsjoch Hochalpenstraße.

Zufahrtskontrollsysteme: Hörmann erweitert sein Produktprogramm

Ende 2016 hat Hörmann die Mehrheit der Anteile des italienischen Unternehmens Pilomat übernommen. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Anbieter von Pollern, Durchfahrtssperren und Reifenkillern. Diese Produkte, die der Zufahrtskontrolle in privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereichen dienen, werden nun auch unter der Marke Hörmann angeboten.

Hörmann erweitert Garagentorprogramm: Tor mit 67 Millimeter starker Lamelle für eine noch bessere Wärmedämmung

Hörmann hat ein neues Garagen-Sectionaltor im Programm, das durch konstruktive Weiterentwicklungen eine verbesserte Wärmedämmung ermöglicht. Das neue Garagen-Sectionaltor LPU 67 Thermo verfügt über 67 Millimeter starke, thermisch getrennte Lamellen.

Architektenberatung und -programm: Ein Mehr für Architekten

Hörmann Architektenberater unterstützen Architekten und Planer seit vielen Jahren mit Produktwissen, Lösungsvorschlägen und einem Architektenprogramm bei der Konzeptionierung ihrer Bauprojekte. Seit Kurzem gibt es mit der „Version 2017 (12)“ auch eine Online-Version des Architektenprogramms, die unabhängig vom Betriebssystem des Endgeräts sowie mit mobilen Endgeräten genutzt werden kann.

Hörmann Automatik-Schiebetürkombination: Barrierefreier Fluchtweg und sicherer Nachtabschluss

Eingänge von öffentlichen Gebäuden, Ladengeschäften und Apotheken unterliegen zum einen den Anforderungen der Barrierefreiheit, müssen sich zum anderen aber auch als Fluchtweg oder einbruchhemmender Nachtabschluss eignen. Dass diese Aspekte mit dem architektonischen Anspruch an Transparenz vereinbar sein können, zeigt die laut Herstellerangaben nur bei Hörmann erhältliche Kombination aus Automatik-Schiebetür AD 100-X und Rollgitter HG 75 TD.

Aluminiumtore von Hörmann für bauseitige Beplankung: Exklusive Fassadengestaltung

Das Sectionaltor ALR F42 von Hörmann eignet sich besonders für eine exklusive Fassadengestaltung, da sich das Garagentor mittels flächenbündiger Beplankung individuell in die Gesamtgestaltung des Hauses integriert. Das Tor kann – unter Berücksichtigung des Maximalgewichtes – bauseits mit Holz, Metall, Keramik, Kunststoff oder weiteren Werkstoffen beplankt werden. Dementsprechend sind mit dem Fassadentor den gestalterischen Wünschen von Architekten, Planern und Bauherren keine Grenzen gesetzt.

RC Sicherheitsklassen: Haustüren mit Sicherheitsversprechen

Neben Energieeffizienz spielt bei der Auswahl der Haustür auch der Einbruchschutz eine wichtige Rolle. Hörmann bietet seine Aluminium-Haustüren ThermoSafe und ThermoCarbon serienmäßig ohne Aufpreis mit der Sicherheitsausstattung RC 3 an. Zusätzlich gibt der Hersteller seinen Kunden ein 10-Jahre Sicherheitsversprechen.

Holz-Innentüren: Neue Design Linie „Concepto“ von Hörmann

2017 dürfen sich Planer und Architekten auf noch mehr Design-Vielfalt durch neueste Oberflächen, die aus dem Küchendesign bekannt sind, freuen.

Strandkorb statt Statussymbole: Das neue Philips-Headquarter schafft neue offene Arbeitswelten

Der neue deutsche Hauptsitz des Philips-Konzerns in Hamburg setzt Maßstäbe der Bürogestaltung. Die baulichen Besonderheiten liegen im Inneren, wo konventionelle Zellenbüros und beengte Teeküchen einem fließenden Raum-Mix aus mobilen Arbeitsplätzen, farbenfroh und ganz unterschiedlich möblierten Sitzlandschaften, Ruhe- und Konferenzräumen gewichen sind. Kurze Wege und interdisziplinäres Arbeiten stehen im Vordergrund der Firmenphilosophie. Auch die Feuer- und Rauchschutztüren von Hörmann sind Teil des Gebäudekonzepts und sorgen für Sicherheit und Transparenz.

„Your design made by Hörmann“: Türdrücker mit Hörmann selbst designen

Mit einem erweiterten Programm für Türdrücker bietet Hörmann Architekten und Planern eine neue Möglichkeit, Objekttüren noch mehr Individualität zu verleihen. Architekten können ihren eigenen Drücker designen und produzieren lassen, außerdem wird der exklusive Hörmann Design-Drücker „Komé“ in Kooperation mit Randi in das Produktprogramm aufgenommen.

Neues Produktfeld: Hörmann übernimmt Mehrheit der Anteile am italienischen Unternehmen Pilomat

Seit dem 28. Dezember 2016 hält der Tor- und Türhersteller Hörmann siebzig Prozent der Anteile an dem italienischen Unternehmen Pilomat. In Grassobio bei Bergamo fertigt Pilomat als einer der weltweit führenden Anbieter Barrieren zum Schutz vor unbefugtem Befahren von Grundstücksflächen durch PKW oder LKW.

Gestalterisch vielseitig, platzsparend, geräuscharm: Torlösungen für Sammel- und Tiefgaragen

Dort, wo Menschen wohnen, arbeiten oder einkaufen, wird Parkraum benötigt. Freiflächen, um diesen zu schaffen, sind jedoch insbesondere in Städten nur selten vorhanden. Deswegen werden Wohn-, Büro-, oder Geschäftsgebäude oftmals mit Tiefgaragen geplant. An den Torabschluss dieser Garagen werden spezielle Anforderungen gestellt, die es in der Planungsphase zu berücksichtigen gilt.

Corporate Architecture mit Primus-Qualitäten: Der „Energy Campus“ in Holzminden positioniert sich als grünes Vorzeigeprojekt: Vom Tauchsieder zum Plus-Energie-Labor

Das neue Schulungs- und Kommunikationszentrum von Stiebel Eltron glänzt als Plus-Energie-Haus in Sachen Energieeffizienz und Ökobilanz – mit einem DGNB-Zertifikat in Platin. Der Ende 2015 eröffnete Neubau von HHS Architekten (Kassel), der in enger Kooperation mit der Planungsabteilung des Elektro- und Heiztechnikunternehmens sowie den Energie-Spezialisten von energydesign (Braunschweig) entstand, zeigt sich auch in der Gestaltung und Nutzungsflexibilität ambitioniert. Nachhaltig produzierte Feuerschutz- und Mehrzwecktüren von Hörmann trugen zu der DGNB-Zertifizierung bei.

Spiegellose Aluminium-Zarge von Hörmann: Größtmögliche Transparenz im Brandschutz

Brandschutztüren, d.h. Feuerschutztüren, Rauchschutztüren oder die Kombination aus beidem, werden in bestimmten Gebäudeabschnitten eingesetzt, um innerhalb eines Gebäudes eine Verbindung über baulich getrennte Brandabschnitte hinaus zu erzielen. Durchdachte Brandschutzkonzepte müssen aber oftmals nicht nur funktional die besten Lösungen bieten, sondern sollen gerade in repräsentativen Gebäudeteilen auch optischen Ansprüchen genügen.

Nach der Zeitung kommt das Einkaufen: Ein Rundgang durch die Hofstatt München

An prominenter Stelle in Münchens Innenstadt, an der Sendlinger Straße, wurde 2013 das Hofstatt-Areal eröffnet. Es ist ein vielfach genutztes Ensemble aus alten Strukturen, Einzeldenkmälern und Neubauten und löst eine jahrzehntelange Zeitungsgeschichte ab.

Dezente Akzente

Dieser Ort zeichnet sich nicht nur durch eine exponierte Lage aus, er atmet auch Geschichte: Direkt an der exklusiven Münchner Maximilianstraße und dem Max-Joseph-Platz mit der Bayerischen Staatsoper gelegen, haben Hilmer & Sattler und Albrecht Architekten (München) ein ehemaliges Rokoko-Palais saniert und erweitert: Der Hof ist nun öffentlich zugänglich, es haben sich Wohnungen, Büros, Einzelhandel und Gastronomie angesiedelt – allesamt im gehobenen Sektor.

Barrierefreies Leben und Arbeiten: Neuer Hörmann Innentürantrieb PortaMatic

Die Gesellschaft für Gerontotechnik hat den Türantrieb PortaMatic geprüft und mit der Note 1,7 bewertet, das bisher beste Resultat eines Türantriebs. Damit erfüllt der neue Innentürantrieb die Erwartungen der Generation 50 plus hinsichtlich Komfort, Qualität und Ästhetik. Aber nicht nur in puncto altersgerechtes Wohnen kommt die barrierefreie Hörmann Lösung zum Einsatz, sondern auch im Objektbau. In Bürogebäuden oder Krankenhäusern spielt neben der Barrierefreiheit das Thema Hygiene eine wichtige Rolle: auf das Betätigen von Türdrückern kann mit dem Antrieb verzichtet werden.

Der neue Star der Königsallee

Lange endete die berühmte Düsseldorfer Einkaufsmeile in urbaner Tristesse. Zukünftig soll rund um den Jan-Wellem-Platz das neue Herz der Düsseldorfer City entstehen. Die Landeshauptstadt verabschiedet sich mit dem Bau einer neuen U-Bahnlinie und dem Abriss des „Tausendfüßlers“ – einer Hochstraße aus den 1960ern – endgültig von der Idee der autogerechten Stadt. Der im Herbst 2013 fertiggestellte und mittlerweile fast vollständig vermietete Kö-Bogen I ist der erste Meilenstein für die Entwicklung des neuen Quartiers, das hier voraussichtlich bis 2018 entsteht.

Hörmann investiert in Ersatzteilproduktion: Guter Service macht den Unterschied

Gemäß der Arbeitsstätten-Richtlinie A1.7 von 2013 müssen alle gewerblich genutzten und kraftbetätigten Tore jährlich auf die Einhaltung der Schließkräfte und Reversierfähigkeit geprüft werden – auch Bestandstore. Oft ist es der Verschleiß von Kleinteilen, der einen Austausch unvermeidbar macht. Hörmann investiert deshalb erneut in die Ersatzteilproduktion, um auch ältere Tore nachrüsten zu können. Weshalb Planer und Architekten diesen Aspekt bereits im Auswahlprozess berücksichtigen sollten, erläutert Dr. Michael Brinkmann, Leiter des Hörmann Werks für Industrie-Sectionaltore.

Hörmann Brandschutztüren: Bei Feuerschutztüren können Minuten entscheidend sein

Im Zuge der neuen Produktnorm EN 16034 müssen sich Hersteller von Feuerschutztüren auf die neuen Anforderungen einstellen und auch für Planer und Verarbeiter ändert sich die Situation: die Türen werden zukünftig deutlich leichter miteinander zu vergleichen sein. Soweit zur Zukunft. Wie es sich mit Feuerschutztüren im Bestand verhält, erläutern Oliver Bardel von Hörmann und Markus Dörr von der Internationalen Prüfagentur für Türen und Tore (IPATT).

HafenCity Universität Hamburg: Die Bauschule für morgen

Warum geht eigentlich so viel schief beim Bauen, auch bei großen Bauvorhaben? Der Stuttgarter Bahnhof, der Berliner Flughafen, die Hamburger Elbphilharmonie - all diese Projekte zeigen Probleme auf, deren Ursachen auch in der Lehre zu finden sind. Es fehlt nämlich, und das hört man in Stuttgart, in Berlin und in Hamburg unisono, die Gesamtschau auf ein Projekt, jemand der für städtebauliche Fragen Verständnis hat, der Pläne lesen kann, aber auch Ausschreibungstexte; ein Baumeister, Techniker und Generalist.

Hörmann Aluminium-Haustüren: Raumhohe Haustüren für großzügige Eingangsbereiche

In modernen Neubauten geht der Trend zu großzügigeren, hellen und transparenten Eingangsbereichen. Raumhohe Haustüren von bis zu drei Metern Höhe tragen mit ihrem Design maßgeblich zu solch einem Erscheinungsbild bei.

Schnelllauf-, Roll- und Feuerschutz-Schiebetore: Hörmann Neuheiten aus dem Industrietorbereich

Planern, Architekten und seinen Industrietorpartnern gibt Hörmann auch dieses Jahr viele Neuheiten aus dem Bereich der Industrietorsysteme an die Hand. Die Lösungen stehen im Zeichen der Energieeffizienz, Prozessoptimierung, Langlebigkeit und Design.

Neue Hörmann Feuerschutztür: Produktnorm EN 16034 erfordert ergänzen-de CE-Kennzeichnung für Brandschutzprodukte

Nachdem die neue europäische Produktnorm EN 16034 für „Fenster, Türen und Tore – mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften“ in 2014 ratifiziert wurde, startet die fünfjährige Koexistenzphase voraussichtlich im Sommer 2015. In dieser Zeit können Feuerschutztüren sowohl noch mit der deutschen allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung oder auch schon mit der europäischen CE-Kennzeichnung gehandelt werden.

Vertikal Total

Subtile Knicke und raffinierte Details: Aus Betonfertigteilen entwickelte das Architekturbüro Barkow Leibinger eine Fassade, die der Berliner Firmenzentrale von Total eine unverwechselbare Identität verleiht. Bei der Gestaltung der Innenräume wurde die Belegschaft intensiv miteinbezogen.

Schnelllauf-, Roll- und Feuerschutz-Schiebetore: Hörmann Neuheiten aus dem Industrietorbereich

Planern, Architekten und seinen Industrietorpartnern gibt Hörmann auch dieses Jahr viele Neuheiten aus dem Bereich der Industrietorsysteme an die Hand. Die Lösungen stehen im Zeichen der Energieeffizienz, Prozessoptimierung, Langlebigkeit und Design.

Neuheiten Hörmann Holz-Innentüren: Neue Oberflächen erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten

Zur BAU präsentierte Hörmann sein neues Holz-Innentürenprogramm, das mit der Duradecor Oberfläche sowohl optisch als auch haptisch Türen mit Echtholz-Furnier nachempfunden und zudem noch robuster ist. Duradecor ist sowohl glatt, strukturiert und synchron zur Optik, also mit nahezu realitätsgetreuer Echtholz-Anmutung, erhältlich. Für intelligente und barrierefreie Wohnlösungen stellte Hörmann den Innentür-Antrieb PortaMatic vor.

Wartungsarm, leise und platzsparend: Das Sammelgaragentor ET 500 von Hörmann

Nie war Parkraum in unseren Innenstädten und Ballungszentren wertvoller als heute. Wie ein Magnet ziehen Großstädte die Menschen zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen an. Wirtschaftlich sinnvolle Parkmöglichkeiten gibt es fast nur noch unter der Erde und selbst dort werden die Platzverhältnisse immer enger. Weil der Platz Mangelware ist und Wohn- oder Arbeitsräume immer näher an die Parkgarage heranrücken, verändern sich auch die Anforderungen an die Torsysteme der Garagen: schmalere Konstruktionen, geringe Geräuschentwicklung und dazu Langlebigkeit, Sicherheit und ein modernes Design sind Eigenschaften, die die neue Konstruktion des Hörmann Sammelgaragentors ET 500 vereint.

Neue Hörmann Industrietore: Eine bis zu 55% bessere Wärmedämmung reduziert Energieverluste in gewerblich genutzten Immobilien

Hörmann optimiert sein Industrietorprogramm in Sachen Wärmedämmung und bietet seit 2014 Tore mit einer Torblattstärke von 67 mm und serienmäßiger thermischer Trennung an. Damit erreichen die Tore je nach Ausführung eine bis zu 55 Prozent bessere Wärmedämmung und eignen sich somit besonders für den Einsatz in der Lebensmittel- und Kühllogistik. Aber auch sonstige Logistik- und Lagerhallen lassen sich mit den neuen Industrietoren energieeffizient abschließen.

Erweitertes Hörmann Industrietor-Programm: 67 mm starke Torblätter sorgen für eine bis zu 55% bessere Wärmedämmung in gewerblich genutzten Immobilien

Hörmann optimiert sein Industrietorprogramm in Sachen Wärmedämmung und bietet seit 2014 Tore mit einer Torblattstärke von 67 mm und serienmäßiger thermischer Trennung an. Damit erreichen die Tore je nach Ausführung eine bis zu 55 Prozent bessere Wärmedämmung und eignen sich somit besonders für den Einsatz in der Lebensmittel- und Kühllogistik. Aber auch sonstige Logistik- und Lagerhallen lassen sich mit den neuen Industrietoren energieeffizient abschließen.

Neue Hörmann BiSecur App: Haustüren, Licht und Garagen-, Einfahrts- sowie Industrietorantriebe können nun auch von unterwegs bedient und kontrolliert werden

Hörmann hat mit der Einführung des Funksystems BiSecur in Sachen Sicherheit für die Signalübertragung zwischen Handsendern und Einfahrts-, Garagen- und Industrietorantrieben neue Standards gesetzt. Mit der neuen BiSecur App können Bauherren nun nicht mehr nur Haustür, Garagen-, Industrie- und Einfahrtstore ohne Sichtkontakt aus dem Gebäude heraus bedienen und kontrollieren, sondern per Smartphone und Tablet von jedem Ort der Welt aus.

Zu Gast im Hörmann Haustürenwerk: “Mit den neuen Haustüren ThermoSafe und ThermoCarbon möchten wir gemeinsam mit unseren Partnern weiter wachsen“

Zur Markteinführung der neuen Aluminium-Haustüren ThermoSafe und ThermoCarbon hat Hörmann die wichtigsten Vertreter der Fachpresse in sein Haustürenwerk in Eckelhausen, Saarland, eingeladen. Neben einer Pressekonferenz und einer anschließenden Werksbesichtigung, konnte sich bei einem Einbruchversuch an einer der neuen Türen von der einbruchhemmenden Ausstattung der Türen überzeugt werden. In einem Interview erzählt Jürgen Oberdiek, Leiter des Haustürenwerks Eckelhausen, wie es zu der Entwicklung der Haustüren kam und welche Vorteile die neuen Haustüren bieten.