Odborný tisk Logistika

Zertifizierte Fahrzeugsperre OktaBlock: Hörmann stattet Weihnachtsmarkt in Kassel mit mobilen Pollern aus

Zehn mobile Fahrzeugsperren von Hörmann sichern ab sofort den diesjährigen Kasseler Weihnachtsmarkt ab. Damit werden die Bürgerinnen und Bürger während des Weihnachtsmarktes vor möglichen Angriffen von Fahrzeugen geschützt. Die Stadt Kassel entschied sich für den OktaBlock TR, welcher nach internationalen Normen und Vorschriften der Polizei zertifiziert ist und laut Herstellerangaben als einziges am Markt erhältliches System die Anforderungen der Stadt erfüllt. 

Hörmann Zufahrtskontrollsysteme: Mobile Fahrzeugsperre OktaBlock

Unter dem Namen OktaBlock bietet Hörmann ab sofort mobile Fahrzeugsperren zum Absichern von Zufahrten und Veranstaltungen unter freiem Himmel gegen durchbrechende Kraftfahrzeuge an. Die – laut Herstellerangaben – Weltneuheit erfüllt die Crashtest-Standards der internationalen Sicherheitsnormen BSI PAS68:2013 und IWA-14-1:2013. Gleiches gilt für die technische Richtlinie der deutschen Polizei für mobile Fahrzeugsperren, für deren Anforderungen die Variante OktaBlock TR konzipiert wurde. Im Gegensatz zu anderen mobilen Lösungen gelten die Zertifikate auch schon beim Einsatz einzelner Module. Das Verbinden mehrerer Module ist demnach nicht erforderlich, wodurch der OktaBlock sehr flexibel in den unterschiedlichsten Konstellationen nutzbar ist. In Deutschland bietet Hörmann die mobile Fahrzeugsperre auf Kauf- und Mietbasis an.

Zufahrtskontrollsysteme: Alternativen zum Pförtner

Logistikimmobilien sind wichtige Schnittstellen innerhalb internationaler Lieferketten. Wertvolle Fracht muss an jedem Lager und Umschlagpunkt vor unberechtigtem Zugriff geschützt werden. Moderne Distributionszentren verfügen deshalb über Zufahrtskontroll- und Schrankensysteme für anliefernde und abholende LKWs sowie für Besucher und Mitarbeiter. Für Betriebsgelände gibt es eine Vielzahl effizienter Zufahrtskontrollsysteme, die jedem Zweck und Anspruch gerecht werden. Die Auswahl der richtigen Gesamtlösung hängt vom Einsatzzweck und den baulichen Voraussetzungen ab.

Hörmann Verladetechnik: Vorsatzschleusen fallen unter die BauPVO

Vorsatzschleusen und die zugehörigen Podeste fallen unter die seit Juli 2013 geltende Bauproduktenverordnung (BauPVO) Nr. 3 05/2011. Bauherren und Planer von Logistikhallen sollten deshalb darauf achten, dass die Hersteller über entsprechende Zertifikate gemäß DIN EN 1090 für tragende Stahl- und Aluminiumkonstruktionen im bauaufsichtlichen Bereich verfügen.

Hörmann Industrietore: Ferndiagnose per SmartControl

Unter dem Namen SmartControl bietet Hörmann ab sofort eine Lösung für die internetbasierte Fernüberwachung von Schnelllauftoren an. Damit ermöglicht der Hersteller deutliche Einsparungen bei den Betriebskosten und geht einen großen Schritt in Richtung Industrie 4.0. Die IoT-Lösung (Internet of Things) bildet die Basis für Ferndiagnosen, eine präventive Instanthaltung, technische Analysen sowie einen optimierten Kundendienst bei Störungen.

Berlin wird Eins: Hörmann liefert Tore, Türen und Verlade-technik für das erweiterte Logistikzentrum der Unternehmensgruppe Brüder Schlau im Großraum Berlin

Die Schlau Logistik GmbH konsolidiert im Großraum Berlin drei regionale Logistiklager und realisiert damit neue Synergien für den Materialfluss der Unternehmensgruppe Brüder Schlau. Dafür wurde der bestehende Standort in Wustermark um eine 14.000 Quadratmeter große Halle erweitert. Hörmann lieferte sämtliche Tore und die Verladetechnik für den Logistikneubau.

Neue Investition: Hörmann baut zwei neue Produktionsstandorte in China und den USA

Hörmann hat erneut in den chinesischen und amerikanischen Markt investiert. Um neue Produktions- und Lagerkapazitäten zu schaffen, entschied sich der Hersteller für den Neubau zweier Produktionsstandorte in Sparta, Tennessee/USA und Changshu/China, nahe Shanghai.

SPU 67 Thermo von Hörmann: Besonders wärmegedämmtes Industrie-Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren daher eine bessere Wärmedämmung. Dieser Anforderung entsprechend bietet Hörmann das Industrie-Sectionaltor SPU 67 Thermo an, das den Temperaturverlust an Toröffnungen minimiert. Es besitzt eine bis zu 84 Prozent bessere Wärmedämmung als Tore mit 42 mm starken Lamellen und ist damit nicht nur für den Einsatz in der Lebensmittel- und Kühllogistik geeignet, sondern auch als energieeffizienter Abschluss für andere Gewerbeobjekte. 

Hörmann Verladetechnik: Sicher Andocken mit DAP

Zum Schutz vor Verletzungen und Anfahrschäden an LKWs und Verladerampen sowie zum Beschleunigen der Andockvorgänge hat Hörmann unter dem Namen DAP ein weiteres Andockunterstützungssystem entwickelt, das universell einsetzbar ist. Die Lösung kann mit dem Hörmann Radkeil WSPG kombiniert werden, funktioniert aber auch unabhängig.

Zentral und Isoliert: Tore, Türen und Verladetechnik von Hörmann sorgen im EDEKA-Zentrallager Wiefelstede für energieeffiziente und sichere Abläufe

Im erweiterten Zentrallager Wiefelstede der EDEKA Minden-Hannover kommen überwiegend Tore, Türen und Verladetechnik von Hörmann zum Einsatz. Für die hier umgeschlagenen Lebensmittel bestehen vier Temperaturzonen mit hohen Anforderungen an die Isolierung. Das spiegelt sich unter anderem in den jeweils eingebauten Tor- und Verladetechniklösungen wider. Drei Jahre nach Inbetriebnahme des größten Logistik-Knotens im EDEKA-Verbund hat sich die Entscheidung bewährt.

Erweiterung der High Security Line: Weltneuheit im Bereich der Poller

Nachdem Hörmann seit 2017 Zufahrtskontrollsysteme wie Poller, Durchfahrtssperren und Reifenkiller im Programm hat, präsentiert der Hersteller nun zur BAU Neuheiten im Bereich der Poller. Mit den automatischen Pollern A 275-M30-900 E und A 275-M50-900 E wird das Produktprogramm der High Security Line erweitert. Damit werden weitere Poller angeboten, die sensible Bereiche absichern und dafür höchsten Sicherheitsanforderungen entsprechen. Sie verfügen über einen bürstenlosen Motor und eine optionale EFO-Notfunktion. Diese Kombination ist laut Herstellerangaben erstmalig auf dem Markt verfügbar.

Schranken, Schrankenanlagen und Kassenautomaten: Zufahrtskontrollsysteme für Dauerparksysteme und bezahltes Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten sind ein wichtiger Baustein innerstädtischer Infrastrukturen. In Wohneinheiten müssen Parkflächen für die Anwohner geplant werden, Arbeitsstätten benötigen Mitarbeiterparkplätze und Hotels Stellflächen für die PKW ihrer Gäste. Hörmann bietet für die Ein- und Ausfahrregelung von kleinen Parkplätzen bis hin zu großen Parkhäusern Schranken, Ein- und Ausfahrstationen und Kassenautomaten an.

Platzsparender textiler Feuerschutz: Feuerschutzvorhang FlexFire

Hörmann erweitert sein Brandschutz-Portfolio um den textilen Feuerschutzvorhang FlexFire aus Glasfilamentgewebe, der sich vor allem in Objekten eignet, in denen wenig Platz oberhalb oder seitlich der Öffnung zur Verfügung steht. Der Vorhang erreicht die Feuerbeständigkeitsklasse E 120.

Lego in ganz groß: Hörmann stattet größtes Metro Logistikzentrum mit Türen, Toren und Verladetechnik aus

Metro betreibt im nördlichen Ruhrgebiet in Marl Deutschlands größten Handelslogistik-Park, dessen zwei Gebäudeteile eine Gesamtfläche von 235.000 Quadratmetern aufweisen. Türen, Tore und Verladetechnik stammen vom Hersteller Hörmann, der damit den größten Einzelauftrag in der Unternehmensgeschichte erzielte.

Investition in den französischen Markt: Hörmann übernimmt Maviflex SAS

Am 03. Mai 2018 unterzeichnete Christoph Hörmann, persönlich haftender Gesellschafter der Hörmann Gruppe, einen Vertrag zur vollständigen Übernahme des französischen Unternehmens Maviflex SAS. Maviflex ist einer der führenden Hersteller von Schnelllauftoren in Frankreich und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von knapp 28 Mio. Euro.

Schnell, gut gedämmt und wirtschaftlich rentabel: Hörmann Rolltore im Gemeinschaftskraftwerk Schweinfurt

Für ein neu errichtetes Werkstattgebäude des von der GKS Schweinfurt betriebenen Kohleheizkraftwerks und integrierter Müllverbrennungsanlage wurden neue Gebäudeabschlüsse benötigt. Die Tore für diese stark frequentierten Öffnungen mussten mehrere Anforderungen erfüllen: Neben einer hohen Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit sowie einem gut gedämmten Material für wenig Energieverluste sollten sie zudem wirtschaftlich rentabel für das Unternehmen sein. Eine Situation wie gemacht für die Rolltore DD S6 vom Tor- und Türhersteller Hörmann.

Liefervereinbarung zu Spiraltor: Hörmann verstärkt Präsenz auf dem japanischen Markt

Der Tor- und Türhersteller Hörmann möchte seine Präsenz in Japan ausweiten. Im Zuge dessen unterzeichnete Martin J. Hörmann, persönlich haftender Gesellschafter der Hörmann Gruppe, vor Kurzem eine Exklusivvereinbarung mit dem japanischen Unternehmen Toyo Shutter.

Angebotserweiterung im Bereich der Zufahrtskontrolle: Hörmann übernimmt Hermann Automation GmbH

In den vergangenen Tagen unterzeichnete der persönlich haftende Gesellschafter der Hörmann Gruppe, Christoph Hörmann, den Kaufvertrag zur Übernahme der Hermann Automation GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Mengerskirchen, circa 80 km nordwestlich von Frankfurt, ist seit mehr als 30 Jahren auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Parkraummanagement-Systemen spezialisiert.

Torabdichtung BBS von Hörmann: Transporter lückenlos laden

Vor dem Hintergrund des boomenden Onlinehandels und der wachsenden Verbreitung von Fahrzeugen der Sprinter-Klasse hat Hörmann die Torabdichtung BBS für Transporter entwickelt. Die neue Lösung richtet sich vor allem an KEP-Dienstleister und andere Betreiber von Transporter-Flotten.

Hörmann investiert erneut in nordamerikanischen Markt

In den vergangenen Tagen unterzeichnete der persönlich haftende Gesellschafter der Hörmann Gruppe, Christoph Hörmann, den Kaufvertrag zur Übernahme der TNR Industrial Doors Inc. und stellte sich den Mitarbeitern vor. TNR Industrial Doors, ansässig in Barrie (nahe Toronto), Bundesstaat Ontario/Kanada, ist ein 2003 gegründetes Unternehmen, das mit rund 65 Mitarbeitern über ein gut ausgebautes Händlernetzwerk einen Umsatz von ca. 15 Millionen Euro erzielt.

Sieger in der Kategorie „Rampen und Tore“: Hörmann als beste Logistik-Marke ausgezeichnet

Für den Logistikbereich bietet der Tor- und Türhersteller Hörmann aus Steinhagen unter anderem Verladetechnik und Industrietorsysteme an. Dieses Produktangebot inklusive der Serviceleistungen wurde nun mit dem Preis „Beste Logistik-Marke“ geehrt.

Industrietorauswahl: Der Einsatzzweck entscheidet

In Logistikbauten müssen verschiedene Gebäudeöffnungen, sowohl in der Außenfassade als auch im Innenbereich, funktionsgerecht geschlossen werden. Die Auswahl an Torsystemen ist sehr groß, auf dem Markt gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, aus denen Architekt, Betreiber und das Facility Management auswählen müssen. In der Planungsphase sollte immer die spätere Nutzung der Torsysteme feststehen, um diese optimal auf die Anforderungen auslegen zu können. Welche Faktoren bei der richtigen Auswahl zu berücksichtigen sind, erläutert Michael Rahe, Produktmanager für Industrietore bei Hörmann.

Neues Produktfeld: Hörmann übernimmt Mehrheit der Anteile am italienischen Unternehmen Pilomat

Seit dem 28. Dezember 2016 hält der Tor- und Türhersteller Hörmann siebzig Prozent der Anteile an dem italienischen Unternehmen Pilomat. In Grassobio bei Bergamo fertigt Pilomat als einer der weltweit führenden Anbieter Barrieren zum Schutz vor unbefugtem Befahren von Grundstücksflächen durch PKW oder LKW.

Smarte Technik in Volkswagen Modellen: Hörmann und Volkswagen zeigen Weltneuheit auf IFA 2016

Im Rahmen der IFA (Internationale Funkausstellung) 2016 in Berlin wird eine Weltneuheit vorgestellt: Volkswagen Car-Net App-Connect kann zukünftig auch mit der heimischen Videotürsprechanlage von Doorbird verbunden werden. Dafür arbeitet Volkswagen mit dem Start-Up Unternehmen Doorbird und dem Tor- und Türhersteller Hörmann zusammen, der die Torantriebe sowie die dazugehörige Funktechnik zur Verfügung stellt.

Erweiterung der Hörmann Akademie: Hörmann eröffnet Montagezentrum in Steinhagen

Hörmann hat im Juni sein neues Montagezentrum in Steinhagen eröffnet. Knapp ein Jahr nach Fertigstellung des Hörmann Forums investiert Hörmann somit erneut in den Standort.

Maßarbeit macht das Spiel

In Rekordzeit hat die Gauselmann Gruppe am Standort Lübbecke ein neues Logistikzentrum mit 21.000 Quadratmetern Nutzfläche errichtet. Tore, Türen und Verladetechnik sowie einige Sonderanfertigungen stammen von Hörmann.

Hörmann Brandschutztüren: Bei Feuerschutztüren können Minuten entscheidend sein

Im Zuge der neuen Produktnorm EN 16034 müssen sich Hersteller von Feuerschutztüren auf die neuen Anforderungen einstellen und auch für Planer und Verarbeiter ändert sich die Situation: die Türen werden zukünftig deutlich leichter miteinander zu vergleichen sein. Soweit zur Zukunft. Wie es sich mit Feuerschutztüren im Bestand verhält, erläutern Oliver Bardel von Hörmann und Markus Dörr von der Internationalen Prüfagentur für Türen und Tore (IPATT).

Schnelllauf-, Roll- und Feuerschutz-Schiebetore: Hörmann Neuheiten aus dem Industrietorbereich

Planern, Architekten und seinen Industrietorpartnern gibt Hörmann auch dieses Jahr viele Neuheiten aus dem Bereich der Industrietorsysteme an die Hand. Die Lösungen stehen im Zeichen der Energieeffizienz, Prozessoptimierung, Langlebigkeit und Design.

Neue Hörmann Feuerschutztür: Barrierefrei und für die Zukunft gewappnet

Voraussichtlich im Sommer 2015 startet die fünfjährige Koexistenzphase, in der gemäß der neuen europäischen Produktnorm EN 16034 Feuerschutztüren sowohl noch mit der deutschen allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung oder auch schon mit der europäischen CE-Kennzeichnung eingesetzt werden können. Die neuen Hörmann Feuerschutztüren entsprechen schon jetzt den neuen Anforderungen und sind zudem als barrierefreie Lösung mit Antrieb erhältlich.

Hörmann KG liefert Tore, Türen und Verladetechnik: Neues Logistikzentrum von Norma

In Aichach (ent)steht ein neues Logistikzentrum des Lebensmittel-Discounters Norma. Türen, Tore und Verladetechnik lieferte Hörmann aus einer Hand und vereinfachte damit die Bauabwicklung erheblich.

Hörmann Industrietorneuheiten: Effiziente Logistik benötigt effiziente Tortechnik

In Lager- und Produktionshallen sowie in sonstigen gewerblich genutzten Immobilien kommt es unter anderem auf reibungslose Abläufe, ein für das Personal angenehmes Klima und Arbeitssicherheit an. Aber auch auf eine ansprechende Gestaltung wird mehr und mehr Wert gelegt. Die neuen Industrietorlösungen von Hörmann stehen im Zeichen der Energieeffizienz, Prozessoptimierung, Langlebigkeit und Design.

Wartungsarm, leise und platzsparend: Das Sammelgaragentor ET 500 von Hörmann

Nie war Parkraum in unseren Innenstädten und Ballungszentren wertvoller als heute. Wie ein Magnet ziehen Großstädte die Menschen zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen an. Wirtschaftlich sinnvolle Parkmöglichkeiten gibt es fast nur noch unter der Erde und selbst dort werden die Platzverhältnisse immer enger. Weil der Platz Mangelware ist und Wohn- oder Arbeitsräume immer näher an die Parkgarage heranrücken, verändern sich auch die Anforderungen an die Torsysteme der Garagen: schmalere Konstruktionen, geringe Geräuschentwicklung und dazu Langlebigkeit, Sicherheit und ein modernes Design sind Eigenschaften, die die neue Konstruktion des Hörmann Sammelgaragentors ET 500 vereint.

Be- und Entladeprozesse optimieren: Ladebrücken mit integrierter RFID-Technik

Zeit ist Geld, so auch in der Logistik. Folglich kommt es auf effiziente Planung und einen reibungslos zügigen Transportablauf an. Die Ladebrücken mit integrierter RFID-Technologie von Hörmann sorgen für einen zuverlässigeren, schnelleren und berührungslosen Be- und Entladevorgang und beugen Falschverladungen vor.

Umsetzung in die Praxis: RFID Testzentrum bei Firma Wilms in Melle

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Die Marke Hörmann steht für höchste Qualität, Funktionalität und Langlebigkeit. Um diesen Ansprüchen auch im Hinblick auf die neu eingeführten Verladesysteme mit integrierter RFID-Technik gerecht zu werden, hat Hörmann mit der Firma Wilms in Melle einen Partner gefunden, bei dem die individuellen Kunden-Lösungen zunächst getestet werden können, bevor die „intelligenten Ladebrücken“ beim Kunden eingebaut werden.

Hörmann Industrietor Parcel Walk für Paketdienste: 2 in 1 - Verladung von LKW und Transporter an einer Station

Paketdienste haben spezielle Anforderungen an Torlösungen für die Verladestationen. Zum einen müssen LKW und Wechselbrücken für überregionale Lieferungen verladen werden, zum anderen die Transporter für die Auslieferung der regionalen Paketsendungen. Um beiden Anforderungen an einer Verladestation gerecht zu werden, hat Hörmann das laut Herstellerangaben bisher einzige teilbare Industrietor für Paketdienste – das Parcel Walk – entwickelt.

Hörmann Experten-Interview

Rüdiger Bierhenke, Verkaufsleiter Industrie bei der Firma Hörmann, über die Bedeutung der RFID-Technik und deren Einsatz in der Hörmann Verladetechnik.

Die „intelligente Ladebrücke“: Hörmann integriert die RFID-Technologie in seine Verladesysteme

Zeit ist Geld, so auch in der Logistik. Folglich kommt es auf vorausschauende Planung und einen reibungslos zügigen Transportablauf an. Der Industrietor- und Verla-detechnikspezialist Hörmann bietet Ladebrücken mit integrierter RFID-Technologie an und sorgt somit für einen zuverlässigeren und schnelleren Be- und Entladevorgang.

Langlebigkeit und maßgeschneiderte Lösungen: Industrietor- und Verladetechnikspezialist Hörmann

Steigende Anforderungen an Energieeffizienz, Sicherheit und Langlebigkeit erfordern individuell abgestimmte Lösungen in der Logistik. Der Tor- und Türhersteller Hörmann bietet ein breites Produktprogramm bestehend aus Industrietoren und Feuerschutztüren für den Innen- und Außenbereich sowie Komplettlösungen für den Bereich der Verladetechnik. Kompetente Beratung, welche individuelle Lösung die richtige ist, und ein schneller Service in Hinblick auf Prüfung, Wartung und Reparatur mit weltweit mehreren Tausend Partnerbetrieben und Deutschland weit 180 eigenen Servicetechnikern runden das Angebot des Herstellers ab.

Neue Hörmann Industrietore: Eine bis zu 55% bessere Wärmedämmung reduziert Energieverluste in gewerblich genutzten Immobilien

Der deutsche Tor- und Türhersteller Hörmann optimiert sein Industrietorprogramm in Sachen Wärmedämmung und bietet seit 2014 Tore mit einer Torblattstärke von 67 mm und serienmäßiger thermischer Trennung. Damit erreichen die Tore eine bis zu 55 Prozent bessere Wärmedämmung und eignen sich somit besonders für den Einsatz in der Lebensmittel- und Kühllogistik. Aber auch sonstige Logistik- und Lagerhallen lassen sich mit den neuen Industrietoren energieeffizient abschließen. Ein Energieeinsparvergleich kann sich lohnen.

Hörmann und Wilms RFID-Anwendertag: Tor- und Türhersteller präsentiert die „intelligente Ladebrücke“

Am 21. März 2014 präsentierte der ostwestfälische Tor- und Türhersteller Hörmann interessierten Kunden und Vertretern der Logistikfachpresse eine der neuesten Entwicklungen im Bereich der Verladetechnik. Bei der „intelligenten Ladebrücke“, so lernen die geladenen Gäste, handelt es sich um Verladetechnik mit integrierter RFID-Technologie (radio-frequency Identification). Mit Hilfe von in die Verladestation implementierten Empfängern und in die Transportpalette eingearbeiteten Transpondern werden die auf der Palette verladenen Produkte erfasst und automatisch durch Radiowellen in das Warenwirtschaftssystem übertragen. Ein manuelles einscannen und erfassen der Ware von Personal ist nicht mehr erforderlich.